Leica Geovid 10x42 HD-B

Regulärer Preis: 2.900,00 €

Special Price 2.555,00 €

Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: Standard

Hochwertige Optik „Made in Germany“ für Jagd und Naturbeobachtung. Hohe Dämmerungsleistung, robuste und stabile Verarbeitung, leichte Bedienbarkeit.

Beschreibung

Leica setzt mit diesem Rangefinder-Fern-glas erneut Maßstäbe in der jagdlichen Entfernungsmessung. Dank integriertem Ballistiksystem ABC® und micro SD-Karte für individuelle Ballistikdaten entsteht erstmals eine Einheit von Waffe und Fernglas mit einer bisher unerreichten Präzision und Funktionalität

  • völlig neuartige, offen geschwungene Brückenform: Ergonomie für ausdauerndes und entspanntes Beobachten
  • patentiertes Perger-Porro-System für beste Abbildungsleistung und Lichttransmission, bis in die Nacht hinein
  • exakte Messergebnisse bis 1.825 m (2.000 yds)

Nur lieferbar in Deutschland und Österreich an lizensierte Händler!

Zusatzinformation

Versanddauer Standard
EAN Nein
Herstellernummer Nein
Supplier Akah

Bewertungen

5
1Bewertung
5 S
1
4 S
0
3 S
0
2 S
0
1 S
0
Kundenmeinung hinzufügen
Die hilfreichsten Bewertungen von Kunden
  • 0 von 0 fanden die Kundenmeinung hilfreich

    High-End zum angemessenen Preis.

    Als erstes fiehl mir sofort auf , dass die Verarbeitung des Glases Leica-typisch überragend ist, Es ist äußerst stabil, in der Konstruktion ebenso wie in der griffige Obeflächenbeschichtung. Durch den Durchgriff Glas auch sehr gut im zu handhaben.
    Die besondere Form das Perger-Prismas wegen der Bananenform nicht nur optisch ungewöhnlich anzuschauen, sondern auch im Ergebnis überzeugend: die Transmission ist sehr gut, ebenso die Schärfe bis zum Rand, was man nicht von allen Leica-Fernglas in der Vergangenheit behaupten konnte. Die Farbwidergabe ist deutlich neutraler als bei der Ultravid-HD-Serie, bei gleichbleibend satten, Leica-typischen Kontrast. Die Entfernungsmessung ist extrem schnell und deutlich verlässlicher noch als bei den Geovid-Modellen -- bei sehr guten Verhältnissen sind auch Messung bis über 2000 Meter möglich.
    Der Preis hat es natürlich in sich, er relativiert sich aber gemessen daran, dass die Konkurrenz für normale Top-Ferngläser mittlerweise 2000-2500 Euro aufruft. Für das Plus an Funktionen, die das HD-B bietet, ist zumindest der Mehrpreis vollauf gerechtfertigt, und anders als Smartphones kauft man ja auch nicht jedes Jahr ein neues Fernglas.

    By on

    Kommentar
    Hilfreich?

Schlagworte

Schlagworte hinzufügen

Verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.